Teilen
Ein beglückender Film!
DER TAGESSPIEGEL
Einer der besten Filme Téchinés!
TRIBUNE DE GENÈVE
Mit faszinierender Leichtigkeit inszeniert der französische Altmeister sein Jugenddrama. Psychologisch präzise, visuell virtuos, atmosphärisch dicht sowie sehr überzeugend gespielt. Höchste Zeit, dass dieser Berlinale-Liebling endlich auf die hiesigen Leinwände kommt!
PROGRAMMKINO.DE  |  Artikel bei www.programmkino.de lesen
Zwei Meister des Naturalismus – zutiefst faszinierend!
INDIEWIRE
André Téchinés stärkster Film seit vielen Jahren!
NEW YORK TIMES
André Téchinés macht mit 73 seinen jugendlichsten Film – eine Offenbarung!
VARIETY
Auf der Berlinale ging dieses formvollendete, unprätentiös vibrierende „Coming-of-Age”-Drama trotz Favoriten-Status leer aus. Bei den „Französischen Filmtagen Tübingen” holte die Schüler-Jury das Siegertreppchen nach: „Der Film ging uns ins Herz und hat ein paar von uns auch zu Tränen gerührt”, heißt es in der Begründung. Ein besseres Kompliment der Zielgruppe kann es kaum geben!
PROGRAMMKINO.DE
As a portrait of adolescents wrestling with unfamiliar emotions, this is an uncommonly moving teen film, conveying with great restraint the boys´ loneliness, fear, longing and magnetic attraction in moments so tender and private you almost feel like an intruder. Kiberlain manages the tricky feat of making the perfect mother unquestionably real and relatable. Her performance can´t be over-praised!
HOLLYWOOD REPORTER
Lohnenswert 2017: Zwei Jungs, die nicht voneinander lassen können, egal ob sie sich prügeln oder küssen. MIT SIEBZEHN, die Zusammenarbeit des 73-jährigen André Téchiné und der 38-jährigen Céline Sciamma, inszeniert die männliche Pubertät als filmisches Kraftfeld, brachte damit den letztjährigen Berlinale-Wettbewerb in Schwingung und holt hoffentlich die atemlos geschnittenen, ständig Salti schlagenden Filme von Téchiné wieder zurück in deutsche Programmkinos!
SPIEGEL